über mich

Hallo, ich bin Petra Graf.

Seit 2018 wohne ich mit meiner Familie in Teufen im schönen Appenzellerland. Ich gebe mich gerne musischen Tätigkeiten hin. Singen und jodeln befreit meine Seele. Gerne sitze ich unter Bäumen im Schatten und am Wasser. Ich liebe es, abstrakt zu zeichnen, zu schreiben und die Ruhe und das SEIN zu geniessen.

Naturverbundene Innerschweizerin im Appenzellerland

Aufgewachsen bin ich in einer 7-köpfigen Bauernfamilie in der Zentralschweiz. Meine Kindheit verbrachte ich in der nicht immer allzu goldenen Mitte zwischen zwei älteren und zwei jüngeren Geschwistern. Es war oft laut. Ich fühlte mich mit dem Bedürfnis nach Ruhe fehl am Platz, nicht richtig, manchmal sogar, als wäre ich auf dem falschen Planeten gelandet. Schon als Kind fand ich in der Natur Ausgleich und Ruhe. Heute liebe ich Spaziergänge im Wald, lange Märsche bei Wind und Wetter und das Sitzen unter Bäumen, am Wasser und am Feuer. Ich liebe es Barfuss über den mit Raureif, frischem Schnee oder Morgentau bedeckten Rasen zu laufen und produziere fast genauso gern BarFuss-Selfies. Eine meiner Leidenschaften sind einsame Märsche mit wenig Gepäck in gemässigtem Gelände. Ich übernachte in einfachen, familiären Unterkünften und geniesse es lecker zu essen. Immer mit dabei sind Stifte und Papier zum zeichnen und schreiben.

„Hör was sie sagen und schau was sie tun“

Oft ist mir die Welt, die Menschen, zu hektisch, zu laut, zu schnell, zu kalt, zu eintönig. Es zieht mich immer wieder in die Einfachheit des Seins, in die Ruhe, ins Alleinsein. Im Praxisraum ausserhalb unseres Wohnhauses finden nicht nur meine Klientinnen Ruhe, Leichtigkeit und Geborgenheit. Hier kann auch ich eigenen und eingesammelten Ballast abladen und auftanken. Hier kann ich in Ruhe sein, nachdenken, frei sein und strahlen wie die Sonne. Ich will authentisch sein können und mich zeigen können wie ich bin.

Diese Ruhe dürfen Menschen in meiner Präsenz und in ‚meinem Raum‘ spüren.

Ich will Mutter & Kind begleiten auf dem Weg zu sich selbst, aus sich raus, zu ihrem echten Sein, zu Ihrem wahren SEIN.

Durch eine Lebenskrise mit einseitigem Hörverlust habe ich gelernt, auf mein Inneres zu hören und darauf zu vertrauen. Wir alle sind miteinander und mit allem verbunden. Wenn – als Beispiel – ein Kind in einem bestimmten Umfeld nicht stillsitzen kann, hat das möglicherweise mehr mit dem Umfeld und dessen Energie zu tun, als mit dem SEIN des Kindes selbst. Ich höre, was die Leute sagen, sehe was sie tun und kann so Widersprüche aufdecken.

Diverse erlernte ganzheitliche und alternative Tools sowie viel eigene Erfahrung als sensible und sensitive Frau und Mutter von zwei Mädchen bilden die Basis, dass ich Frauen Veränderungsprozessen unterstützen und begleiten kann, so dass sie ihre Lösungen für die Probleme zu finden, die sie aus der Bahn geworfen haben. Ich gebe mein Bestes, dass sie Knöpfe lösen, ihre natürlichen Selbstheilungskräfte aktivieren, ihr Selbstvertrauen und ihren Selbstwert stärken, dass sie aus sich heraus ihren eigenen Weg finden. Ich möchte sie unterstützen, Grenzen zu setzen und Schritte zu tun. In kurzer Zeit ist so vieles möglich.

Aus- und Weiterbildungen
  • Gesprächshypnose Training für Fortgeschrittene 2023
  • OMNI Hypnosetherapist 2021-2022
  • Neurografik Basiskurs
  • Augentherapeutin SGA
  • Kursleiterin Augenschule
  • Innerwise Basis
  • Lebensschule Mama sein seit 2012
  • Einhandrute & Pendel
  • Seilparkguide
  • Raft- und Kanuguide
  • Marketingplanerin mit eidg. FA
  • dipl. Tourismusfachfrau HF
  • Bahnbetriebsdisponentin SBB

Neben alldem vergesse ich meist eine grosse Leidenschaft zu erwähnen: Seit 2019 bin ich Jodlerin und seit anfang 2023 Dirigentin / musikalische Leiterin im Jodelchörli St.Gallen Ost.